Einreisebestimmungen für Hunde in England 2021

Urlaub mit Hund in England: die Regeln

Update 11.1.2021: Großbritannien hat de EU mit einem Deal verlassen. Es werden sich ab 2021 einige Dinge ändern. Für den Urlaub mit Hund ist wichtig zu wissen: Großbritannien wurde durch die EU in ein gelistetes Drittland Anhang II, Teil 2 eingeteilt. Für die Einreise mit Hund aus einem EU-Land nach England ändert sich - vorläufig - nichts. Es gelten die bisherigen  untenstehenden Einreisebestimmungen.
Was Sie noch wissen sollten für Ihren England-Urlaub lesen Sie in unserem Reiseblog-Artikel zum "Reisen mit Hund nach England ab 1.1.2021

Einreisebestimmungen für Hunde 2021

  • Mitnahme des EU-Heimtierausweises
  • Ihr Hund muss mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein.
  • Ihr Hund war Zeitpunkt der Erstimpfung gegen Tollwut mindestens 12 Wochen alt und die Impfung wurde von einem ermächtigten Tierarzt verabreicht. Die Gültigkeitsdauer der Impfung reicht bis zum Ende der vom Hersteller angegebenen Impfschutzdauer. Dies gilt auch im Falle von Wiederholungsimpfungen. Eine Wiederholungsimpfung gilt als Erstimpfung, sofern diese nicht innerhalb der Gültigkeitsdauer erfolgte. Die Impfung liegt nicht vor dem Zeitpunkt der Kennzeichnung.
  • Ihre Einreise darf erst frühestens 21 Tage nach Abschluss des vom Hersteller für die Erstimpfung empfohlenen Impfprotokolls erfolgen (ohne Unterbrechung des Impfzyklus gelten die 21 Tage nur bei der Erstimpfung - nicht bei allen Wiederholungsimpfungen).

Darüber hinaus benötigt Ihr Hund eine (durch einen Tierarzt durchgeführte und dokumentierte) Bandwurmbehandlung, 1-5 Tage (24-120) Stunden vor der geplanten Ankunftszeit in England.

Reisen mit Welpen
Hunde die jünger sind als 15 Wochen dürfen nicht einreisen:
Welpen dürfen seit Anfang 2015 nur noch mit einer gültigen Tollwutimpfung reisen. Aus den Vorgaben für das Mindestalter (12 Wochen) und der Ausbildung des Impfschutzes (21 Tage) bedeutet dies, das Welpen frühestens im Alter von 15 Wochen mitgenommen werden dürfen.

Mit wie viel Hunden auf Reisen?
Es dürfen maximal 5 Hunde auf Urlaubsreisen mitgenommen werden.

Verbotene Hunderassen
Folgende Hundetypen (Es wird von 'Typen' gesprochen, da diese Hunde nicht als Rasse anerkannt sind) sind in England verboten:

  •     Pit Bull Terrier
  •     Japanese Tosa
  •     Dogo Argentino
  •     Fila Brazilier

Wichtig: Ob Ihr Hund zu einer "verbotenen Rasse" gehört ist abhängig von seinem Äußeren und weniger von seiner (im Ausweis vermeldeten Rasse. Wenn Ihr Hund äußerlich z.B. einem Pit Pull ähnelt, empfehlen wir ein anderes Urlaubsziel, da Ihr Hund vielleicht nicht einreisen darf.

Einreise mit Auto, Flugzeug, Schiff
Sie dürfen mit Ihrem Hund nur auf sogenannten "genehmigten Routen" nach England einreisen und nur in einem Fahrzeug (eine Zugfahrt oder Überfahrt auf einem eigenen Boot ist z.B. verboten). England verbietet auch generell die Mitnahme von Hunden jeglicher Größe in der Flugzeugkabine. Ihr Hund darf nur im Frachtraum fliegen.
Gern senden wir Ihnen per E-Mail eine Übersicht aller genehmigten Routen.

Reiseteilnehmer, die bei uns ihre Reise mit Hund gebucht haben, erhalten alle ausführlichen Informationen und Dokumente zwecks Reisevorbereitung. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir keine Beratung zu selbst organisierten Reisen geben.

Haftungsausschluss

Unsere Reiseinformatione beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung kann durch travel4dogs nicht übernommen werden. Einreisebestimmungen (vor allem für bestimmte Hunderassen) können sich kurzfristig ändern. Halter einer als 'potentiell gefährlich' eingestuften Hunderasse empfehlen wir bei der Reiseplanung immer, noch einmal die aktuellen Einreiseinformationen der Botschaft Ihres Urlaubslandes zu kontrollieren. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung.