Urlaub mit Hund in Südengland - Individuelle Autorundreise mit dem Vierbeiner

Südengland mit Hund entdecken

Individuelle Rundreise Cornwall / Südengland 14 Tage / 13 Nächte

Entdecken Sie die wunderschönen Landschaften Südenglands zusammen mit Ihrem Hund auf dieser einzigartigen individuellen Reise: Kent, Dartmoor Nationalpark, die englische Küste... und erfahren Sie, wie hundefreundlich die Landschaften und Bewohner Englands sind. Ausgesuchte charmante B &Bs und Landhäuser und viele hundefreundliche Reistipps für jeden Tag machen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis für Sie und Ihren Vierbeiner.

Jetzt buchen

REISEVERLAUF

1. Tag: Anreise in Kent
Individuelle Anreise ab 16 Uhr in Kent. Ihre Anreiseunterkunft liegt in der Nähe von Canterbury, ca. 50 km von Dover entfernt. Wenn Sie rechtzeitig, machen Sie einen Bummel durch die eindrucksvolle Kathedralen-Stadt Canterbury. Ankunft in Ihrer Unterkunft ab 16 Uhr (bis 18 Uhr).
Übernachtung in Kent

2. Tag: Kent
Nutzen Sie den heutigen Tag, um mit Ihrem Vierbeiner die Grafschaft von Kent zu erkunden. Auch bekannt als der ‚Garten von England‘ beeindruckt Kent durch liebevoll angelegte Landschaftsgärten, entzückende Wohnhäuser und eine wundervolle Landschaft. In Ihren Reiseunterlagen finden Sie zahlreiche Tipps für Ausflüge und Sehenswertes.
Übernachtung wie am Vortag

3. Tag: Kent – Wiltshire - ca. 250 km
Das heutige Ziel heisst Salisbury. Wir empfehlen eine Autofahrt entlang der Südküste, an der die Seebäder Hastings, Eastbourne und Brighton liegen. Hinter Brighton, in West Sussex und Hampshire bezaubern versteckte, idyllische Ortschaften mit reetgedeckten Cottages und plätschernden Bächen...
Auf dem Weg durch typische englische Landschaften liegt auch der New Forest, einst königliches Jagdrevier, das heute als Refugium für Wildpferde, Reptilien, verschiedene Wild- und Vogelarten sowie seltene Schmetterlinge dient.
Übernachtung im Raum Salisbury oder New Forest

4. Tag: Wiltshire
Der langgezogene Strand von Bournemouth zählt zu den schönsten des Landes. Auf dem Weg dorthin lohnt ein kurzer Abstecher zu der romantischen Burgruine Corfe Castle. Das dahinter liegende Dorf gleichen Namens lädt zu einem kleinen Spaziergang mit Blick auf die Isle of Purbeck, und zu einer Pause in dem entzückenden Tea-Room ein.
Einen grandiosen Empfang bereitet Ihnen der weltberühmte Landschaftspark Stourhead mit einem wunderschönen See. Außerdem sollten Sie in Salisbury England’s höchsten Kirchturm bestaunen.
Übernachtung wie am Vortag
 
Tag 5:  Salisbury – Süd-Devon - ca. 180 km
Nach dem Frühstück geht die Fahrt heute Richtung Westen. Der Weg entlang der Küste ist empfehlenswert - der Umweg wird belohnt mit wunderschönen Klippenpanoramen und hübschen kleinen Ortschaften. In Plymouth gibt es ein wunderschönes Hafenviertel: ‚Barbican’, das heute den ältesten Teil der Stadt darstellt.
In der Umgebung von Torquay finden Sie einige sehr hundefreundliche Strände, an denen sich Ihre Fellnase grenzenlos austoben kann.
Übernachtung im Raum Dartmoor Nationalpark
 
Tag 6: Süd-Devon
Im Nationalpark Dartmoor wechseln sich raue, gewaltige Gegenden mit lauschigen Tälern und romantischen Flecken ab. Verbringen Sie einen Nachmittag an der Küste der ‚Englischen Riviera, Drehort vieler Rosamunde Pilcher- und Miss Marple-Filme.
Übernachtung wie am Vortag

Tag 7: Süd-Devon – Cornwall – ca. 150 km
Heute führ Ihre Weiterreise Sie in die Grafschaft Cornwall. Mehrere ehemalige Schmugglerorte, darunter das pittoreske Polperro, dessen Häuser malerisch in die steilen Felswände gebaut sind, säumen die Südküste auf dem weiteren Weg in das Herz Cornwalls.
Übernachtung Umgebung Falmouth/Lands End

Tag 8: Cornwall
Die Grafschaft Cornwall zählt zu Englands beliebtester Ferienregionen. Reizvolle Landschaften mit unterschiedlichen Stimmungen, geschäftige Fischerhäfen und natürlich die endlosen Sandstrände und verträumten Buchten bieten etwas für jeden Geschmack. Der Küstenwanderweg eignet sich an mehreren Abschnitten ideal für kleinere oder größere Wanderungen mit Hund.
Erleben Sie das einzigartige Flair des Künstlerortes St. Ives und genießen Sie bei einem Hafenspaziergang den herrlichen Sonnenuntergang Cornwalls.
Übernachtung wie am Vortag

Tag 9: Cornwall
Cornwall - eine Region mit vielen Facetten und Kontrasten. Darum haben Sie heute noch einen weiteren Tag zur Verfügung, um die Region zu erkunden.
Übernachtung wie am Vortag

Tag 10: Cornwall - Nord-Devon – ca. 145 km
Nach dem Frühstück geht es heute in die Grafschaft Devon, genauer, nach Nord-Devon.
Entlang der nördlichen Küste Cornwalls finden Sie die kleine Ortschaft Clovelly, dessen malerische Hauptstrasse den schönsten Blick über Dorf und Klippen freigibt. Kurz darauf erreichen Sie Ihr heutiges Etappenziel Bideford.
Übernachtung Umgebung Bideford

Tag 11: Nord-Devon
Nehmen Sie sich heute Zeit, um zusammen mit Ihrem Hund ausgiebig den faszinierenden Exmoor Nationalpark zu entdecken: melancholisch einsames Heidehochland, abgelöst von saftig grünen Wiesen und lauschigen Tälern lädt zum Wandern oder Spazierengehen mit Ihrem Hund ein. Direkt daran grenzt die dramatische Klippenlandschaft Somersets und Devons. Hier beginnt der mehrere hundert kilometerlange Küstenwanderweg ‚South West Coast Path’ mit malerischen Buchten und wunderschönen Sandstränden.
Übernachtung wie am Vortag

Tag 12: Nord-Devon - Gloucester (Cotsworlds) – 210 km
Ihre heutige Autofahrt bringt Sie in die hügelige Landschaft der Cotsworlds. Die Cotsworlds Region wird auch als das ‚Herzen Englands‘ bezeichnet und läuft durch 6 Grafschaften.
Eines der Höhepunkte untewegs ist auf jeden Fall Wells, dessen Kathedrale als eine der schönsten Englands gilt.
Übernachtung in der Umgebung von Stroud
 
Tag 13: Gloucester (Cotsworlds)
Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für einen Ausflug in die Cotswolds - für viele der Inbegriff des ländlichen Englands mit verträumten Dörfern aus reetgedeckten Bilderbuch-Cottages vor glasklar sprudelnden Bächen.Bestaunen Sie pittoreske Häuser und genießen Sie während der Fahrt den weiten Blick über die Cotswolds Hills.
Übernachtung wie am Vortag

Tag 14: Abreise - ca. 310 km bis nach Dover
Nach dem Frühstück endet hier in den Cotsworlds Ihre 14tägige Rundfahrt durch Südengland.

Tipp:
Abhängig von Ihrer gebuchten Rückfahrt empfehlen wir noch eine Verlängerungsnacht in Kent (Anreiseunterkunft). Machen Sie einen Abstecher zur Universitätsstadt Oxford. In dem renommierten Christ Church College und der Bodleian Bibliotheek (die älteste von Europa!) wurden einige Szenen der Harry Potter Filme aufgenommen. In den Innenräumen sind Hunde nicht erlaubt, aber die Gärten des Colleges sind schon allein einen Besuch wert.

Gerne senden wir Ihnen unverbindlich und kostenlos per E-Mail unsere Info-Broschüre zu dieser Wanderreise.

Anforderungen

Individuelle Autorundreise mit 5 x Unterkunftswechsel. Dadurch haben Sie genügend Zeit, um in Ihrem eigenen Tempo die Landschaften und Sehenswürdigkeiten zu erkunden und zu besuchen.
Für Ihren Hund benötigen Sie einen EU-Heimtierausweis. Besonderheit für England ist die Bandwurmbehandelung: diese muss 1-5 Tage vor Einreise durch einen Tierarzt durchgeführt und im Heimtierausweis vermerkt sein.
Einreisebestimmungen für den Urlaub mit Hund in England.

Unterkünfte

Sie übernachten mit Ihrem Hund in hundefreundlichen kleinen Landgasthäusern und charmanten typisch englischen Bed & Breakfasts. Alle Zimmer verfügen über eigenes Badezimmer. Ihr Hund schläft bei Ihnen im Zimmer.
Bitte beachten: Ein Bed & Breakfast steht für "Übernachtung mit Frühstück in einem brittischen Heim" und ist nicht zu vergleichen mit einem Hotel. Sie verbleiben in privat geführten Häusern, in denen Ihre Gastgeber Ihnen gemütlich eingerichtete Zimmer zur Verfügung stellen und jeden Morgen ein liebevoll zubereitetes Frühstück. In einem Bed & Breakfast halten Sie sich tagsüber dann auch nicht auf dem Zimmer auf, sondern nutzen den Tag für Ausflüge. Dem steht gegenüber, dass Sie während Ihres England-Urlaubs auch ein bisschen Teil Ihrer englischen Gastgeber-Familie werden. Authentischer können Sie England nicht erleben!

Leistungen

Im Preis eingeschlossene Leistungen

  • 13 x Übernachtung im Doppelzimmer Du/WC
  • 13 x warm/kaltes Frühstück (Full English/Continental)
  • Südengland-Straßenatlas
  • Routenbuch mit Wegbeschreibung,
  • Ausflugs- und Besichtigungs-Empfehlungen für jeden Urlaubstag
  • Tipps für Ihr Tagesprogramm
  • Hundepauschale für 1 Hund im Zimmer

Eigenanreise
Begin der Reise:
Grafschaft Kent (ca. 50 km von Dover)
Ende der Reise: Grafschaft Gloucestershire

Wir empfehlen für die Fahrt nach England den Eurotunnel (30 Min) oder die Fähre ab Calais bzw Dünkirchen. Es gibt stündlich Verbindungen. Ihr Hund bleibt im Tunnel zusammen mit Ihnen im Auto, auf der Fähre muss Ihr Hund allein im Auto bleiben.

Hinweis
Bei dieser Reise können wir aufgrund der Zimmergröße maximal Hunde bis Format Schäferhund/Labrador einbuchen. Für sehr große Hunderassen (Doggen, Irischer Wolfshund u.ä.) sind die Zimmer leider zu klein.
Zum Frühstück bleibt Ihr Hund auf dem Zimmer. In Restaurants sind Hunde in der Regel nicht erlaubt. Manche Pubs haben einen separaten Bereich, in den Sie Ihren jedoch Hund mitnehmen können.
Diese Reise ist nur ab 2 Personen buchbar.
2 Hunde (nur kleine Rassen, Format Dackel) auf Anfrage möglich.

Termine & Preise

Reisetermin
15.01.-15.12.
Anreise täglich möglich.
Bitte beachten: Für diese Reise gilt ein Buchungsvorlauf von minimal 3 Wochen.

Reisepreis 2017
EUR 1161 pro Person

Reisepreis 2018
EUR 1132 pro Person
- Ab 2 Personen buchbar -

Zusatznächte
Zusatznächte in allen Etappenorten möglich:
ab EUR 80 pro Person
ca. EUR 15 Hundekosten
* Gewünschte Zusatznächte unbedingt direkt bei Buchung vermelden. *

Nicht im Reisepreis enthalten
An- und Abreise Kent/Gloucester
Einreise/Überfahrt
Benzin, Eintritte
Übrige Verpflegung und Ausgaben


Kundenmeinungen zu dieser Reise:

Stephanie R.:
Wir hatten einen tollen Urlaub. Die Organisation war top, alles hat wunderbar funktioniert. Ich hätte drei zusätzliche Tipps, die uns sehr gefallen haben:
- Das Sammy Miller- Museum. Eines der größten Motorradmuseen der Welt. Sehr hundefreundlich. 
- Da Stonhenge für Hundebesitzer nicht geeignet ist und auch Eintritt kostet haben wir Hay Tor Rocks besucht. Das kostet nichts (auch der Parkplatz ist kostenlos) und man kann es mit einer wunderbaren Hunde- Wanderung im Dartmoor verbinden.
- Das Städtchen Lymington hat uns positiv überrascht. Nicht touristisch überlaufen, viele kleine Geschäfte, einen Hafen mit kleiner Promenade zum spazierenlaufen und sehr hundefreundlich.
Bei den von Ihnen gebuchten Übernachtungen ist besonders das B&B von Heather und Billy zu erwähnen. Dort konnten wir bei über 30 Grad den Nachmittag in ihrem tollen Garten verbringen und sie haben uns sehr herzlich aufgenommen.
Auch die Bestitzer des Helston waren sehr gastfreundlich. Was dort jedoch etwas negativ auffällt ist, dass man immer einen recht weiten Weg mit dem Auto durch sehr, sehr enge Strassen bis zum nächsten Ort auf sich nehmen muss.
Die von Ihnen seperat gebuchte Übernachtung in Canterbury war eine Sensation, war aber natürlich auch nicht gerade preiswert.
Vielen Dank für nochmals für die Planung und die tollen Unterlagen.

Fotonachweis: Fotolia philipbird123, www.visitwiltshire.co.uk