5 Tage Wanderreise mit Hund Altmühltal-Panoramaweg

Hundewandern auf dem Altmühltal-Panoramaweg von Treuchtlingen bis Eichstätt

Individuelle Wanderreise mit Gepäcktransfer: 5 Tage | 4 Nächte


Zwischen Nürnberg und München finden Sie den Naturpark Altmühltal. Ausgedehnte Wälder, tief eingeschnittene Täler, verträumte Orte: freuen Sie sich auf genussvolles wandern zusammen mit Ihrem Hund immer entlang der Altmühl. Ein Erlebnis für alle Sinne, bei dem Sie den Alltag für einige Tage ganz weit hinter sich lassen.

Jetzt buchen

REISEVERLAUF

1. Tag: Anreise in Treuchtlingen
Start Ihres Wanderurlaubs ist das idyllische Altmühlstädtchen Treuchtlingen – zentral gelegen im Naturpark Altmühltal. Reisen Sie am Nachmittag an und spazieren Sie durch die hübsche Innenstadt.

2. Tag Treuchtlingen – Pappenheim/Umgebung - ca. 14 km
Ihre erste Wanderetappe ist nicht nur landschaftlich reizvoll und abwechslungsreich sondern auch für Naturinteressierte ein erstes Highlight: entlang des Weges stehen Pulte mit Informationen zu Flora und Fauna des jeweiligen Standortes. Endziel ist der Luftkurort Pappenheim – ein Ort zum „Waldbaden“ oder einer Kanutour auf der ruhig dahinfließenden Altmühl. Die Pappenheimer Gastronomen verwöhnen Wanderer mit leckeren regionalen Spezialitäten: Fisch aus dem Fluss, Altmühltaler Lamm oder Wild.

3. Tag: Pappenheim/Umgebung – Dollnstein/Umgebung - ca. 25 km
Für diese längere Etappe benötigen Sie etwas Kondition. Sie sind vorwiegend auf markierten Wegen und Sträßchen unterwegs. Als erstes geht es über einen aussichtsreichen Höhenweg nach Solnhofen. Hier führt der Altmühltal-Panoramaweg in die Welt der Ritter, zu Grafenschlössern und frühmittelalterlichen Kirchen. Bei Eßlingen erwartet Sie dann eines der wohl bekanntesten Fotomotive aus dem Naturpark Altmühltal: die Felsformation „Zwölf Apostel“. Von der Hangkante aus genießen Sie eine einmalige Aussicht. Kurz vor Ihrem Endziel Dollnstein öffnet sich ein weiter Ausblick auf das Urdonautal.

4. Tag: Dollnstein/Umgebung – Eichstätt - ca. 15 km
Auf Ihrer letzten Etappe zeigt sich der Naturpark Altmühltal noch einmal in seiner ganzen Vielfalt. Sie passieren die Burgstein, eine markante turmartige Felsbildung, die vom Bayerischen Geologischen Landesamt zu einem der schönsten bayerischen Geotope ausgewählt wurde. Sie wandern durch Wald- und Wacholderheiden, ein reizvoller Kontrast auf dem Weg nach Eichstätt. Zu einer Rast lädt die mit 30 Metern wahrscheinlich längste Holzbank Deutschlands ein. Endziel ist die Barock-, Bischofs- und Universitätsstadt Eichstätt mit dem Dom und seinen verträumten Gassen – überragt von der 1355 errichteten Burganlage Willibaldsburg und den barocken Bauten der Fürstbischöfe. Ein wahrlich kultureller Höhepunkt zum Endziel.

5. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück endet hier in Eichstätt Ihr Wanderurlaub, wenn Sie vorab keine Verlängerung gebucht haben.
Für die Rückfahrt nach Treuchtlingen empfehlen wir die Bahn (ca. 30 Minuten Fahrt).

Tipp: Unterwegs gibt es einige sogenannte Schlaufenwege – meist Rundwanderungen zwischen 9 und 12 Kilometer, die sich bestens für einem Verlängerungstag als erlebnisreiche Halb- oder Ganztagestour anbieten. Die Schlaufenwege mit Längen zwischen 9 und 23 Kilometern führen in die Seitentäler der Altmühl oder hinauf auf die Anhöhen.
Schlaufenwege auf dieser Strecke: Treuchtlichen: Schlaufe 6, 17 km, Altmühlblick – Pappenheim: Schlaufe 8, 9 km – Dollnstein-Wellheim: Schlaufe 11: 17 km, Urdonauweg – Eichstätt: Schlafe 14, 11,6 km, Traumschlaufe

Anforderungen

Einfache Wanderung auf naturnahen, gut ausgebauten Wegen. Für teils schmale und felsige Pfaden sollten Sie – neben festem Schuhwerk – etwas Trittsicherheit mitbringen. Die Touren sind auch für Gelegenheitswanderer geeignet. Eine gute Kondition für eine mehrtätige Wanderung ist jedoch auch hier Voraussetzung. Vor allem da es auch eine längere Etappe gibt.

Die Kilometerangaben sind Zirka-Angaben und können von den tatsächlich zurückgelegten Kilometern abweichen, abhängig von der Lage Ihrer Unterkunft am Etappenziel.

Unterkünfte

Sie übernachten in ausgewählten Gasthöfen und Mittelklasse-Hotels. Zimmer immer mit DU/WC. Ihr Hund übernachtet bei Ihnen auf dem Zimmer.

Die meisten Häuser haben ein Restaurant oder Sie finden eine Auswahl in den Ortschaften.

Unterkünfte können je nach Saison und Verfügbarkeit zum Buchungszeitpunkt variieren. Ihre Unterkunftsliste ist Teil der Reiseunterlagen und bis kurz vor Anreise unter Vorbehalt.

Leistungen

Im Preis eingeschlossene Leistungen

  • 4 x Übernachtung mit Frühstück
  • Gepäcktransfer bis Eichstätt
  • Wander- und Kartenmaterial
  • 1 Unterlagen-Set pro Buchung
  • GPS-Daten auf Wunsch verfügbar
  • Service-Hotline

An- und Abreise/Parken
Start der Reise: Treuchtlingen
Ende der Reise: Eichstätt
Parken: Kostenlose öffentliche Parkplätze in Hotelnähe

Die Rückreise erfolgt in Eigenregie und ohne Gepäcktransfer (mit der Bahn in 30 Min nach Eichstätt).
Parken: kostenpflichtig am Hotel (beschränkte Anzahl, keine Vorreservierung möglich) oder kostenfrei am Bahnhof Treuchtlingen

Hinweis
Maximal 2 Hunde pro Zimmer
Bei individuellen Wanderreisen mit täglichem Unterkunftswechsel können wir nicht garantieren, dass Sie Ihren Hund immer mit zum Essen mitnehmen können. Bitte beachten Sie dies vor Ihrer Buchung.

Termine & Preise

Reisetermine
02.04. - 9.10. 2022 | Anreisetag frei wählbar

Reisepreis pro Person 2022
Saison 1: 02.04.-15.05. | 12.09.-09.10.
€ 349 im Doppelzimmer
€ 448 im Einzelzimmer

Saison 2: 16.05.-19.6. | 29.08.-11.09.
€ 399 im Doppelzimmer
€ 498 im Einzelzimmer

Saison 3: 20.06.-28.08.
€ 429im Doppelzimmer
€ 528 im Einzelzimmer

Der Tag der Anreise bestimmt die Saison.

Verlängerung / Pausentage
Treuchtlingen € 59-74
Eichstätt € 69-108
Sie können Ihre Reise mit Zusatznächten/Pausentagen in allen Etappenorten verlängern.
Weitere Preise vorab auf Anfrage.

Nicht im Reisepreis enthalten
Anreise Treuchtlingen
Abreise aus Eichstätt
Ortstaxe
Hundekosten (ca. € 6-13 pro Hund pro Nacht)
Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Übrige Verpflegung, persönliche Ausgaben
Reiseversicherungen


Einige Kundenmeinungen zu dieser Reise:

Friederike K.
die Wanderreise hat uns gut gefallen. Die Strecken erfordern durchaus etwas Kondition, sind aber gut machbar und gut ausgeschildert. Nur 1x haben wir eine Abzweigung übersehen, weil das Schild bewachsen war. Auch unsere ältere Hündin hat die Strecken gut geschafft. Die Unterkunft in Pappenheim und Eichstätt waren sehr schön, die Unterkunft in Dollnstein etwas einfacher. Die Traumschlaufe in Eichstätt war etwas enttäuschend, der Panoramaweg ist definitiv schöner. Außerdem muss man zum Startpunkt der Traumschlaufe mit dem Bus fahren und sehr wichtig, wenn man mit dem Zug fährt ab Eichstätt… der Bahnhof im Zentrum von Eichstätt heisst „Eichstätt Stadt“ - die Station „Eichstätt Bahnhof“ ist 5 km außerhalb… das muss man bei der Ticketbuchung beachten, weil wir so beinahe unsere Zugverbindung nicht bekommen hätten. Wir waren nur zufällig früher am Bahnhof. Diesen Hinweis sollte man Zugreisenden vielleicht geben. Ansonsten war es sehr schön.

Bild: Wolfgang Manousek, flickr