Wandern mit Hund auf dem Wildnis-Trail in der Eifel

Hundewandern auf dem Wildnis-Trail Eifel

Individuelle Standort-Wanderreise 5 Tage | 4 Nächte


Erkunden Sie zusammen mit Ihrem Hund die wilde Schönheit des Nationalparks Eifel: durch dichte Wälder vorbei an umgestürzten Bäumen, rauschenden Bächen und weiten Panoramablicken. Nach jeder Wanderung kommen Sie zurück in die vertraute Umgebung, kein lästiges Kofferpacken, kein Hotelwechsel. Sie werden mit Ihrem Hund zu den Wanderstarts gefahren bzw. auch wieder abgeholt am Ende der Wanderung.  Ein Urlaub ganz nach dem Motto: ankommen, wohlfühlen und genießen. Einfach nur Erholung pur!

Jetzt buchen

REISEVERLAUF

1. Tag: Anreise in Gemünd
Individuelle Anreise in Gemünd in der Eifel.

2. Tag: Höfen - Einruhr - ca. 24,7 km
Per Transfer geht es nach dem Frühstück für Sie und Ihren Hund nach Höfen: Sie wandern mit Ihrem Hund ab Höfen bergab ins Perlenbachtal und dann wieder bergauf vorbei an Fuhrtsbach und Döppeskaul. Den höchsten Punkt des Wildnis-Trails erreichen Sie bei Wählerscheid. Ab hier geht es munter bergab und bergauf bis in das Tal der Erkensruhr. Tipp: Vor Einruhr haben Sie einen tollen Ausblick über den Obersee. In Einruhr werden Sie abgeholt und zurück zu Ihrem Hotel gefahren.
Dies ist die anspruchsvollste Etappe des Wildnis-Trails: es gibt nicht nur viele Kilometer sondern auch etliche Höhenmeter
(483-743 HM).

3. Tag: Einruhr - Gemünd - ca. 20,5 km
Nach dem Frühstück werden Sie mit Ihrem Hund nach Einruhr gefahren zum Start Ihrer ersten Wanderung. Herrliche Ausblicke über die offene Dreiborner Hochfläche und die Seenlandschaft erwarten Sie auf der heutigen Wanderetappe. Unterwegs lädt das Ausflugslokalauf der Urftseestaumauer zu einer Stärkung ein – schöne Ausblicke inklusive.
Von der Eifel-Blick Station Modenhübel haben Sie einen eindrucksvollen Panoramablick über den gesamten Kermeter. Der Aussichtspunkt Kickley bietet eine schöne Aussicht auf die Urft und Gemünd.
(551-496 Hm)

4. Tag: Gemünd - Heimbach - ca. 22,4 km
Auf der heutigen Etappe durchwandern Sie den Kermeter. Dieser Höhenrücken mit seinen alten Buchenwäldern war der entscheidende Grund für die Ausweisung des Nationalparks. Am Ende Ihrer Etappe werden Sie abgeholt und zurück zum Hotel gefahren.
Tipp: Stärken Sie sich in der Klostergaststätte der Abtei Mariawald bei einem Teller Mariawalder Erbsensuppe. Im Sommer sitzen Sie draussen auf der Terrasse. Ab hier geht es dann steil bergab zum Endziel Heimbach.
(427-547 Hm)

5. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.

Tipp:
Verlängerung Sie Ihren Aufenthalt und wander Sie die 4. Etappe des Wildnis-Trail von Heimbach nach Zerkall, inklusiv Transfers. Eine ca. 18 km lange Etappe, die durch den Hetzinger Wald und das Schliebachtal führt. Preis auf Anfrage.

Hinweis: Die Wanderungen werden abhängig von den Verfügbarkeiten des Transfer und Ihren Wünschen eingeteilt und können vom oben genannten Ablauf abweichen.

Anforderungen

Mittelschwere Etappen mit einigen Höhenmetern. Es geht immer wieder stetig bergauf und -ab. Daher sollten Sie und Ihr Hund eine gute Basiskondition mitbringen (vor allem die Tour Höfen-Einruhr ist anspruchsvoll). Sie wandern auf Wald- und Forstwegen. Die Wege sind gut ausgeschildert und weisen keine technischen Schwierigkeiten auf.

Unterkünfte

Für Ihren Wanderurlaub haben wir ein hundefreundliches 3-Sterne-Hotel  für Sie ausgesucht. Das Hotel bietet komfortabel eingerichtete Zimmer, ein Frühstücksrestaurant und eine hauseigene Sauna (gegen Gebühr). Für E-Autos gibt es eine (kostenlose) Ladestation.

Ihr Zimmer ist mit DU/WC, Flachbild-Kabel-TV und Balkon ausgestattet. WLAN nutzen Sie kostenfrei.

Ihr Hund übernachtet bei Ihnen auf dem Zimmer.

.

Leistungen

Im Preis eingeschlossene Leistungen

  • 4 x Übernachtung mit Frühstück
  • 3 x Lunchpaket
  • Transfers für Sie und Ihren Hund laut Reisebeschreibung
  • Nach jeder Etappe auf Wunsch ein wohltuendes Kräuterfußbad
  • Kostenloser Parkplatz am Haus oder in Hotelnähe
  • Hundepauschale für 1 Hund pro Zimmer (2. Hund extra)
  • Auf Wunsch GPS-Daten

Eigenanreise
Start- und Endpunkt: Schleiden

Hinweis
Maximal 2 Hunde pro Zimmer.
Ihren Hund können Sie (angeleint) zum Frühstück mitnehmen (max. 2 Hunde).
Eingeschränkte Auswahl Restaurants im Ort (nach der Flutkatastrophe).

Termine & Preise

Reisetermin
Januar - Dezember| Anreisetag frei wählbar

Reisepreis pro Person 2022
€ 379 im Doppelzimmer
€ 439 im Einzelzimmer (ab 2 Personen)
€ 579 im Einzelzimmer (1 Person)
€ 40 Hundepauschale pro Hund

Nicht im Reisepreis enthalten
An- und Abreise
Ortstaxe
Übrige Verpflegung, persönliche Ausgaben
Reiseversicherungen


Einige Kundenmeinungen zu dieser Reise:

Dirk B.:
Erst einmal möchte ich mich recht herzlich für 5 extrem schöne Tage bedanken - es war - sowohl für mich als auch meinen Hund - ein wundervolles Erlebnis. Von der Buchung bis zur Unterkunft, der Bewirtung und der Betreuung während des Aufenthaltes gab es absolut nichts zu bemängeln. Besonders der persönliche aufmerksame Service im Hotel war wirklich empfehlenswert. Herr W. mit seinem Team war absolut nett, hilfsbereit und hat unseren Aufenthalt wirklich besonders gemacht. Nicht nur das allabendliche Fußbad, auch die Tipps waren klasse - und besonders hervorheben möchte ich noch den Fahrdienst. Das war absolut auf unsere Bedürfnisse und Sonderwünsche ausgelegt. Frühstück und Lunchpakete waren klasse. Besonderes Highlight war natürlich, dass wir unsere Touren im Schnee machen konnten - was aber andererseits insbesondere bei der ersten Etappe einiges von uns verlangt hat. Nach ca. 15 KM bergauf hatten wir eine echt lange Strecke im Tiefschnee vor uns: tolll aber auch kräftezehrend. Danke an dieser Stelle für die GPS Koordinaten, die uns auf dieser Etappe besonders wertvoll waren. Ein Tipp noch zum Abschluss an potentielle Nachfolger: Seid ehrlich zu Euch selber - die Touren sind anspruchsvoll. Das wird ausgewiesen und sollte ehrlich befolgt werden. Wir haben nach Rücksprache unsere Touren etwas angepasst, so dass wir auch ohne Überlastung für uns beide viel Spass auf dem Weg hatten! In diesem Sinn noch einmal lieben Dank für die perfekte Orga - gerne wieder!

Daniela S.:
Der Urlaub war sehr schön. Das Hotel ist absolut zu empfehlen, wir wurden sehr herzlich empfangen und behandelt. Wir haben nur eine der Routen geschafft und sind ansonsten auf eigene Faust los, da die Strecken für uns doch zu viel waren. Als ungeübte Wanderer ;) wir hatten aber auch trotz dem schlechten Wetter eine tolle Zeit.

Anne S. & Nicole D.:
Auch dieser Urlaub hat uns wieder gut gefallen. Ich habe nichts zu kritisieren, es war alles schön!Die Unterkunft war toll und überhaupt nicht rustikal. Sehr herzlich, warm und schön gemacht.Auch die Betreuung und die Anregungen durch das Hotel waren prima! Organisatorisch von Abholung bis Vorschläge an der Wanderkarte Top! Sehr großes Lob an das Kräuterfußbad das so weiche Füße macht und nicht zu vergessen das gute Essen in Menü Form.... Insgesamt von der Umgebung, Wetter und Organisation von travel4dogs ein runder Urlaub und schöne Tage!!!!! Auch mein Hund wurde sehr herzlich aufgenommen wurde. Es war vermutlich nicht der letzte Urlaub den wir bei travel4dogs gebucht haben.

Margiet B.:
Wir haben erholsame Tage bei bestem Wetter in der Eifel verbracht. Das Hotel (Übernachtung, Frühstück und Lunchpaket) ließ keine Wünsche offen, das Personal war sehr hundefreundlich und hilfsbereit und der Shuttle-Service hat problemlos funktioniert. Da mein Hund recht schwierig ist, wurden wir immer alleine im Shuttle transportiert, um uns und anderen Gästen Stress zu ersparen. Die Beschilderung des Wildnistrails war lückenlos, wenn wir uns auch manchmal ein paar km verlaufen haben, weil ich ein Hinweisschild übersehen hatte.  Wir werden eine solche Wanderung sicherlich nochmal machen.

Günter P.:
Sehr nette Gastgeber, tolles Frühstück. Unser Hund war willkommen und die Wanderungen waren auch sehr schön. Auch für einen Kurzurlaub sehr zu empfehlen.

Matthias P.:
Alles prima verlaufen, gutes Hotel, Service usw., Der "Wildnistrail" ist zwar recht schön, aber das Wort suggeriert mehr als es ist, viel Feldwege, wenig Wildnis, aber ansonsten nichts auszusetzen. Geschirr und 10-meter Schleppleine waren ideal für unterwegs.

Foto: Ondrej Penicka - Fotolia.com