Wandern mit Hund auf dem Wildnis-Trail in der Eifel

Hundewandern auf dem Wildnis-Trail in der Eifel

Individuelle Standort-Wanderreise 5 Tage / 4 Nächte

Die Vielfältigkeit des Nationalparks Eifel erwarten Sie und Ihr Hund sich bei dieser Standort-Reise. Kein Hotelwechsel - und per Shuttle täglich zum Tourenstart. Auf dem Wildnis-Trail wandern Sie an drei Tagesetappen 18 bis 25 km einmal quer durch den Nationalpark. Auf teilweise anspruchsvollen Wegen erleben Sie und Ihr Hund unterwegs die wundervollen Landschaften des Nationalparks Eifel.

Jetzt buchen

REISEVERLAUF

1. Tag: Anreise in Gemünd
Individuelle Anreise in Gemünd in der Eifel. Ab 15 Uhr ist Ihr Zimmer bezugsfertig. Nutzen Sie mit Ihrem Hund den Nachmittag für eine Erkundungstour durch den kleinen Kurort Gemünd.

2. Tag: Höfen - Einruhr - ca. 24,7 km
Per Transfer geht es nach dem Frühstück für Sie und Ihren Hund nach Höfen: Sie wander mit Ihrem Hund ab Höfen bergab ins Perlenbachtal und dann wieder bergauf vorbei an Fuhrtsbach und Döppeskaul. Den höchsten Punkt des Wildnis-Trails erreichen Sie bei Wählerscheid. Ab hier geht es munter bergab und bergauf bis in das Tal der Erkensruhr. Tipp: Vor Einruhr haben Sie einen tollen Ausblick über den Obersee. In Einruhr werden Sie wieder abgeholt und zurück nach Gemünd gefahren.
Dies ist die anspruchsvollste Etappe des Wildnis-Trails: es gibt nicht nur viele Kilometer sondern auch etliche Höhenmeter.

3. Tag: Einruhr - Gemünd - ca. 20,5 km
Nach dem Frühstück geht es per Transfer nach Einruhr. Herrliche Ausblicke über die offene Dreiborner Hochfläche und die Seenlandschaft erwarten Sie und Ihren Hund auf der heutigen Wanderetappe. Unterwegs lädt das Ausflugslokat auf der Urftseestaumauer zu einer Stärkung ein – schöne Ausblicke inklusive.
Von der Eifel-Blick Station Modenhübel haben Sie einen eindrucksvollen Panoramablick über den gesamten Kermeter. DerAussichtspunkt Kickley bietet eine schöne Aussicht auf die Urft und Gemünd.

4. Tag: Einruhr - Heimbach - ca. 22,4 km
Ihr Transfer bringt Sie noch mal nach Einruhr für Ihre letzte Wanderetappe. Heute geht es entlang der Urft flussabwärts und durch das Böttenbachtal nach Wolfgarten. Durch Buchenwälder des wilden Kermeters geht es vom Trappistenkloster Mariawald berga nach Heimbach, wo Sie wieder abgeholt werden.
Tipp: Stärken Sie sich in der Klostergaststätte der Abtei Mariawald bei einem Teller Mariawalder Erbsensuppe. Im Sommer sitzen Sie draussen auf der Terrasse.

5. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an. Verlängerung möglich (zzgl. einer 4. Etappe - Preise inkl. Transfer auf Anfrage).

Hinweis:
Die Wanderungen werden abhängig vom Transfer eingeteilt und können vom oben genannten Ablauf abweichen.

Anforderungen

Mittleschwere Etappen mit einigen Höhenmetern. Es geht immer mal wieder stetig bergauf und -ab. Daher sollten Sie und Ihr Hund schon eine gute Basiskondition mitbringen (vor allem die Tour Höfen-Einruhr ist recht anspruchsvoll). Sie wandern auf Wald- und Forstwegen. Die Wege sind gut ausgeschildert und weisen keine technischen Schwierigkeiten auf.

Unterkünfte

Kein Hotelwechsel: Sie verbleiben die gesamte Zeit in einem 3-Sterne Hotel im Landkreis Schleiden.
Ihr Zimmer verfügt über DU/WC, Fön, Flatscreen-Kabel-TV, Telefon sowie Möglichkeiten zur Kaffee/Tee-Zubereitung.

Leistungen

Im Preis eingeschlossene Leistungen

  • 4 x Übernachtung
  • 4 x Frühstück
  • 3 x Lunchpake
  • Transfers für Sie und Ihren Hund laut Reisebeschreibung
  • Wanderkarte 'Nationalpark Eifel'
  • Nach jeder Etappe auf Wunsch ein wohltuendes Kräuterfußbad
  • Kostenloser Parkplatz
  • 4 x Ortstaxe
  • Hundepauschale für 1 Hund pro Zimmer (2. Hund extra)

Eigenanreise
Start- und Endpunkt: Schleiden

Hinweis
Zum Frühstück ist Ihr Hund - an der Leine - willkommen. Das Abendessen nehmen Sie bei Buchung der Halbpension im Restaurant 2 Minuten Fussweg entfernt ein. Die Hundemitnahme bitte vorher fragen (abhängig von Auslastung im Restaurant).

Termine & Preise 2018

Reisetermin
08.01.-16.12.2018

Reisepreis
EUR 291,50 pro Person im Doppelzimmer
EUR 403,50 pro Person im Einzelzimmer
EUR 346,50 pro Person im Einzelzimmer (ab 2 Personen)

Zubuchbare Leistungen (bitte direkt bei Buchung vermelden)
EUR 66 pro Person für 3 x Abendessen (3-Gang-Menü)

Extra
EUR 26 pauschal für den 2. Hund im Zimmer

Nicht im Reisepreis enthalten
An- und Abreise
übrige Verpflegung, persönliche Ausgaben


Einige Kundenmeinungen zu dieser Reise:

Anne S. & Nicole D.:
Auch dieser Urlaub hat uns wieder gut gefallen. Ich habe nichts zu kritisieren, es war alles schön!Die Unterkunft war toll und überhaupt nicht rustikal. Sehr herzlich, warm und schön gemacht.Auch die Betreuung und die Anregungen durch das Hotel waren prima! Organisatorisch von Abholung bis Vorschläge an der Wanderkarte Top! Sehr großes Lob an das Kräuterfußbad das so weiche Füße macht und nicht zu vergessen das gute Essen in Menü Form.... Insgesamt von der Umgebung, Wetter und Organisation von travel4dogs ein runder Urlaub und schöne Tage!!!!! Auch mein Hund wurde sehr herzlich aufgenommen wurde. Es war vermutlich nicht der letzte Urlaub den wir bei travel4dogs gebucht haben.

Margiet B.:
Wir haben erholsame Tage bei bestem Wetter in der Eifel verbracht. Das Hotel (Übernachtung, Frühstück und Lunchpaket) ließ keine Wünsche offen, das Personal war sehr hundefreundlich und hilfsbereit und der Shuttle-Service hat problemlos funktioniert. Da mein Hund recht schwierig ist, wurden wir immer alleine im Shuttle transportiert, um uns und anderen Gästen Stress zu ersparen. Die Beschilderung des Wildnistrails war lückenlos, wenn wir uns auch manchmal ein paar km verlaufen haben, weil ich ein Hinweisschild übersehen hatte.  Wir werden eine solche Wanderung sicherlich nochmal machen.

Günter P.:
Sehr nette Gastgeber, tolles Frühstück. Unser Hund war willkommen und die Wanderungen waren auch sehr schön. Auch für einen Kurzurlaub sehr zu empfehlen.

Matthias P.:
Alles prima verlaufen, gutes Hotel, Service usw., Der "Wildnistrail" ist zwar recht schön, aber das Wort suggeriert mehr als es ist, viel Feldwege, wenig Wildnis, aber ansonsten nichts auszusetzen. Geschirr und 10-meter Schleppleine waren ideal für unterwegs.

Foto: Ondrej Penicka - Fotolia.com