7 Tage Wanderreise mit Hund auf der Murgleiter - travel4dogs

Traumhafte Aussichten für Sie & Ihren Hund auf der Murgleiter

Individuelle Wanderreise mit Gepäcktransfer: 7 Tage | 6 Nächte

Erleben Sie zusammen mit Ihrem Hund imposante Aussichten, viele wunderschöne Wanderpfade, rauschende Bäche und beeindruckende Wasserfälle. Knackige Anstiege erwarten erfahrene oder ambitionierte Wanderer auf dem Premium-Wanderweg Murgleiter. Folgen Sie der Murgleiter-Raute - die Ihnen in beide Richtungen den Weg weist und Sie und Ihren tierischen Begleiter durch teilweise einsame Gebietet führt. Ein Wandergenuss der besonderen Art!

Jetzt buchen

REISEVERLAUF

1. Tag: Anreise in Gernsbach
Anreiseziel Ihres Wanderurlaubs ist der Luftkurort Gernsbach, auch die ‚Perle des Murgtals‘ genannt. In Gernsbach finden Sie liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser, Reste der Stadtmauer und eine gemütliche kleine Altstadt. Unser Tipp: ein Spaziergang durch die kleine Parkanlage Katz’scher Garten oder eine ca. zweistündige Wanderung rund um Schloss Eberstein, das bereits seit über 700 Jahren hoch über dem wildromantischen Murgtal thront.

2. Tag: Gaggenau – Gernsbach – ca. 23,7 km
Nach dem Frühstück bringt Sie die Murgtalbahn in 10 Minuten nach Gaggenau, wo Sie heute Ihre erste Wanderetappe starten – die es auch gleich in sich hat: es warten bis zu 1000 Hm auf Sie und Ihren vierbeinigen Mitwanderer. Von der Ruine Ebersteinburg sollten Sie auf jeden Fall den tollen Panoramablick geniessen bevor Sie durch die Wolfsschlucht, mit seinen von Moos und Farn überzogenen Felsen weiter Richtung Gernsbach wandern. Aufwärts wandern Sie durch einen Mischwald bis Ihr heutiges Etappenziel Gernsbach erreichen.
Mal schauen, wer heute eher schläft: Sie oder Ihr Hund?

3. Tag: Gernsbach – Forbach – ca. 24 km
Heute steht eine lange Etappe auf dem Programm, die auch einige Anstiege zu bieten hat. Wir empfehlen daher einen zeitigen Start Ihrer Tagestour. Sie starten mit einem kurzen steilen Aufstieg zum Portal Gernsbach, dann weiter Richtung Schloss Eberstein und durch die Weinberge nach Obertsrot. Nach der Murgüberquerung verläuft der Weg aufwärts zum Rockertwald: Geniessen Sie grandiose Ausblicke von der Elsbethhütte und dem Dachstein. Weiter geht’s über die „Gernsbacher Runde“ in das schmucke Fachwerkdorf Reichental, Gernsbachs höchstgelegenem Ortsteil. Danach geht es wieder aufwärts durch das Brunnwiesental zu den Beckenfelsen und den Hohmisswiesen (typisches Heuhüttental). Über die Weisenbacher Markung geht es hinauf zum Latschigfelsen und dann auf dem Westweg auf teils steilen Pfaden hinab in Richtung Gausbach. Der Abstieg nach Forbach folgt teilweise dem berühmten Westweg. Sie durchqueren das Kauersbachtal, ein weiteres Heuhüttental. Nach einem kurzen Aufstieg zum Langenberg und vorbei an Wiesen wird auf einem kleinen Pfad Forbach erreicht. Entlang der Murg geht es dann über die historische Holzbrücke zum Endpunkt Ihrer anstrengenden aber dafür eindrucksvollen zweiten Etappe.

4. Tag: Forbach – Schönmünzach – ca. 17,4 km
Heute wird – nach den letzten Tagen - verhältnismassig entspannt gewandert mit nur 17 km Tagesetappe. Ihre Wanderung startet bereits mit einem wundervollen Ausblick auf Forbach: von der Marienkapelle, die Sie am Waldrand passieren. Über gemütliche Waldwege geht zur Schwarzenbach-Talsperre, dem größten Stausee im Nord- und Mittelschwarzwald. Nach einer kurzen Wegstrecke entlang des Sees verläuft die Murgleiter hinunter zum Fuß der 65 m hohen imposanten Staumauer. Dem Wasserlauf von Schwarzenbach und Raumünzach folgend, führt der Weg Richtung Murg, zu deren schmalsten und wildesten Passage. Über waldreiche Hänge oberhalb des Talgrunds endet Ihr Wandertag heute in Schönmünzach.

5. Tag: Schönmünzach – Baiersbronn – ca. 23,7 km
Nach der gestrigen kurzen Wanderung und einer erholsame Nacht führt die heutige Wanderung durch die traumhaften Landschaften des Schwarzwaldes ins Gourmetparadies Baiersbronn. Durch tiefe Wälder erreichen Sie den Huzenbacher See: den am tiefsten gelegenen Karsee des Nordschwarzwaldes.Ab hier gibt es noch mal einen kurzen Anstieg vorbei am Seltenbach-Wasserfall und wandern Sie über das Hochmoor zum Überzwercher Berg. Von dort aus geht es wieder abwärts – vorbei am Tonbachwiesenweg zum Tonbachtal. Auf kleine Pfaden folgen Sie hier dem Murgleiter-Weg – und ist auch schon Ihr Endziel Baiersbronn in Sicht.

6. Tag: Schliffkopf – Baiersbronn – ca. 21,4 km
Der Weg führt eigentlich von Baiersbronn nach Schliffkopf. Um Ihnen die morgige Abreise zu erleichtern, haben wir Sie aber noch einmal eine weitere Nacht in Baiersbronn untergebracht und haben wir für Sie den ‚Rückweg‘ gewählt: Sie fahren nach dem Frühstück in 10 Minuten mit dem Bus hinauf zum Schliffkopf und starten dort Ihre Wanderung.
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus in 10 Minuten zum Schliffkopf zum Etappeneinsteig Ihres letzten Wandertages. Sie übernachten heute noch einmal in Baiersbronn.

Alternativ-Vorschlag: Sie können auch von Baiersbronn nach Schliffkopf wandern und auf dem Schliffkopf übernachten. Für die Übernachtung im 4-Sterne Nationalpark Schliffkopf-Hotel fällt ein Zuschlag von ca. € 70 pro Person an (fragen Sie uns vorab nach den Möglichkeiten und exakten Preisen, wenn Sie diese Alternative wählen.)

7. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung
Nach dem Frühstück endet Ihre Wanderreise. Die Murgtalbahn bringt Sie von Baiersbronn in 50 Minuten (ohne Umsteigen) wieder zurück nach Gernsbach.

Anforderungen

Anspruchsvolle Wanderstrecken mit stetigem Auf und Ab bis zu 1000 Höhenmetern. Für erfahrene Wanderer sind die Strecken gut zu bewältigen. Sie sollten neben Trittsicherheit Ausdauer und eine gute Kondition für die langen Etappen mitbringen. Belohnt werden Sie mit eindrucksvollen Ausblicken und tollen Fotomomenten!

Unterkünfte

Sie übernachten mit Ihrem Hund in guten Mittelklassehotels und wanderfreundlichen komfortablen Gasthöfen (teilweise mit Wellnessbereich). Sie können im Hotelrestaurant zu Abendessen oder finden fußläufig in der Nähe Möglichkeiten. Ihr Hund übernachtet bei Ihnen auf dem Zimmer.

Leistungen

Im Preis eingeschlossene Leistungen

  • 6 x Übernachtung mit Frühstück
  • 5 x Lunchpaket
  • 6 x Kurtaxe
  • Gepäcktransfer bis Baiersbronn
  • Wanderkarten, Infomaterial, Wanderbeschreibung
  • 1 Unterlagen-Set pro Buchung
  • KONUS-Gästekarte (u.a. für die kostenlose Nutzung von Bus Regionalbahn)

An- und Abreise / Parken
Start der Reise: Gernsbach
Ende der Reise: Baiersbronn (oder Schliffkopf)
Parken: Kostenfreie Parkmöglichkeiten am Hotel oder in Hotelnähe
Rückfahrt nach Gernsbach: Die Regionalbahn bringt Sie (mit der Gästekarte kostenlos) in ca. 50 Min (ohne Umsteigen) zum Ausgangspunkt nach Gernsbach.

Hinweise
Maximal 1 Hund pro Zimmer.
Maximal 2 Hunde pro Buchung.
Bei individuellen Wanderreisen mit täglichem Unterkunftswechsel können wir nicht garantieren, dass Sie Ihren Hund immer mit zum Essen mitnehmen können. Bitte beachten Sie dies vor Ihrer Buchung.

Termine & Preise

Reisetermine
10.05. - 18.10. | Anreisetag frei wählbar
Keine Buchung an Feiertagen.

Reisepreis 2020
€ 489 pro Person im Doppelzimmer
€ 604 pro Person im Einzelzimmer
€ 564 pro Person im Einzelzimmer (ab 2 Personen)
€ 60 Hundepauschale pro Hund

Verlängerung / Pausentage
Sie können Ihre Reise mit Zusatzübernachtungen/Pausentagen in allen Etappenorten verlängern. Preise vorab auf Anfrage.

Nicht im Reisepreis enthalten
An- und Abreise
Rückfahrt nach Gernsbach
Übrige Verpflegung, persönliche Ausgaben
Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Reise(rücktritts)versicherung


Einige Kundenmeinungen zu dieser Reise:

Simon B.:
Hallo aus Berlin,
bitte entschuldigen Sie die späte Rückmeldung. Die Hotels auf meiner Reise habe ich bereits über GoogleMaps durchweg positiv bewertet. Für die Hotelauswahl vielen Dank an Ihr Team.
1) Homepage travel4dogs TOP
2) Buchung TOP
3) Unterlagen sehr umfangreich, mit Markierung des "richtigen" Busses für den letzten Tag der Murgleiter: TOP
4) ausgewählte Hotels bzw. Pensionen: super. Der Schwarzwald ist anscheinend durchweg mit freundlichen und offenen Menschen bevölkert, und die in den Hotels waren stets besonders freundlich und hilfsbereit.
5) Unterbringung der Hunde problemlos, Frühstück überall sehr gut, Lunchpaket gut bis sehr gut (Hotel in Schönmünzach am besten)
6) Ausschilderung ist zu 95% vorbildlich; wenn man mal den Faden verliert, hilft ein Blick auf die App mit der Murgleiter-Route.
7) Einziges Detail, was uns nicht so gefallen hat: vor allem am ersten Tag geht man den letzten Abstieg vom Merkuriusberg fast nur noch auf Kies-Wirtschaftswegen, das ist schlecht zu laufen, vor allem für den Hund. Ich rate daher für beide Laufenden stets zu Wanderschuhen.
8) Reisen von und zu den Wanderungen per S-Bahn: super problemlos, auch mit Hund. Selbst in der Bahn nette Menschen kennengelernt und mit ihnen gequatscht.
9) Machen auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder eine Reise mit travel4dogs.

Bild: Zweckverband Im Tal der Murg