Reisen mit Hund nach dem Brexit - Die Übergangsphase

von travel4dogs

Reisen mit Hund nach dem Brexit - Die Übergangsphase

Heute - am 31.1.2020 - tritt Großbritannien aus der EU aus. Bis zum 31. Dezember 2020 gilt eine Übergangsphase - bis dahin ändert sich fast nichts:

  • Deutsche Staatsangehörige brauchen auch weiterhin kein Visum für einen Urlaub mit Hund.  Es reicht ein Personalausweis.
  • Auch gilt für Ihren Hund in diesem Jahr noch das "Pet Travel Scheme".
Was passiert nach der Übergangsphase ab 1. Januar 2021?'

Für Urlaubsreisen nach England benötigen Sie dann einen Reisepass.

Großbritannien gilt nach dem Brexit als sogenanntes "Drittland". Dadurch werden sich die Reisebestimmungen für Ihren Hund grundlegend ändern. Wie diese Regeln aussehen werden, ist abhängig davon, unter welche Kategorie "Drittland" Großbritannien fallen wird.

Wir halten Sie hier auf dem Laufenden. Checken Sie auch regelmäßig  diese offiziellen Seiten der Landes-Bundesministerien auf Updates:

Bundesministerium Vereinigtes Köngreich (UK)

Bundesministerium für Landwirtschaft Deutschland

Bundesministerium für Landwirtschaft Schweiz

Bundesministerium für Landwirtschaft Österreich

Wir werden vorläufig keine Urlaubsreisen mit Hund nach England im Programm haben.

Bildnachweis:  Charles on Unsplash

Zurück