Hinweise zu den Schneeschuhwanderungen

Voraussetzungen

Mensch & Tier sollten für die Touren einige Voraussetzungen erfüllen. Nur so steht einer erlebnisreichen und schönen Schneeschuhwanderung für Sie und Ihren Hund nichts im Weg.

Zweibeiner

  • Gute Gesundheit
  • Trittsicherheit und ausreichend Kondition für 4-7 Stunden Gehzeit und Aufstiege von 300 Höhenmetern pro Stunde und Abstiege von 500 Höhenmetern pro Stunde (abhängig von den Etappenlängen- und Anforderungen der Reise)
  • Etwas Bergerfahrung ist kein 'Muss' aber von Vorteil (Ausnahme Einsteiger-Tour)

Vierbeiner

  • Mindestalter mitwandernde Hunde: 1 Jahr
  • Gute Sozialverträglichkeit und sicherer Grundgehorsam (= leinenführig und abrufbar)
  • Ausreichend Kondition für 4-7 Stunden Gehzeit
  • Bleibt auch mal allein im Hotelzimmer ohne es zu zerlegen & ohne Dauerbellen
  • Hat einen EU-Heimtierausweis mit allen nötigen Imfpungen und Chip sowie eine Kopie der Haftpflichtversicherung (kann auf Nachfrage vor Ort vorgelegt werden)
  • Bei Problemen der Hunde untereinander gilt strikte Leinenpflicht. Dies gilt auch für Hunde mit hohen Jagdtrieb.
  • Läufige Hündinnen können leider nicht teilnehmen an den gemeinsamen Wanderungen (beachten Sie dies bei Ihrer Reiseplanung).
  • Das Mitfahren in Bus, Taxi oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln und/oder Taxis ist kein Problem für Ihren Hund. Auch das Autofahren in kurvenreichen Gegenden macht ihm nichts aus. Wenn eine Bergbahn/Gondelfahrt enthalten ist, ist die Mitfahrt für Ihren Hund kein Problem.

Ausrüstung/Packliste

Und noch einige Vorab-Tipps zur Packliste, so dass Sie schon mal Ihre vorhandene Ausrüstung checken können :-)

... für die Zweibeiner

  • Tagesrucksack(15-25 Liter)
  • feste, knöchelhohe, stabile Bergschuh, zwei Paar Wandersocken
  • bequeme Berghose, kurze Hose, Pullover oder Jacke (Fleece ist vorteilhaft),
  • wetterfeste, warme Oberbekleidung (Regenjacke und -hose, wenn vorhanden Gamaschen),
  • atmungsaktive Ober- und Unterbekleidung, Wechselwäsche,
  • Handschuhe, Mütze, Sonnenschutz, Sonnenbrille,
  • Trinkflasche, evtl. Teleskopwanderstöcke, bei Bedarf Blasenpflaster, bequeme Schuhe für abends.

... für die Vierbeiner

  • ausreichend Hundefutter (aufgrund der erhöhten Leistung des Hundes etwas mehr als normal mitnehmen)
  • Faltbarer Trinknapf und Hundetrinkflasche
  • Normale Führleine (keine Flexi- oder Schleppleine!),  Brustgeschirr und Halsband
  • Maulkorb mit Netzeinsatz oder Nylonmaulschlaufen (Pflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln)
  • ausreichend Hundekotbeute
  • Heimtierausweis, Chipnummer, Kopie Hunde-Haftpflichtversicherung (Pflicht)

Zirka 3 Wochen vor Reisestart erhalten Sie zusammen mit Ihrer Anreise-Info weitere Hinweise zur Packliste und Erster Hilfe-Tipps.

Haben Sie noch Fragen? Dann senden Sie uns bitte eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular.