Reisen während Corona

Ihre Fragen rundum Reisen & Corona

Stand 28.4.2021

Kann ich jetzt risikofrei eine Reise buchen?

Sie buchen bei uns risikofrei: Wenn wir Ihre Reise nicht wie ausgeschrieben durchführen können – z.B. bei einem Lockdown oder Beherbergungsverbot am Urlaubsort – sagen wir die Reise ab. In dem Fall können Sie immer wählen zwischen einer Verschiebung auf einen späteren Termin oder einer Stornierung, bei der Sie Ihr Reisegeld erstattet bekommen.

Auch sind Ihre Zahlungen an uns gesichert: wir und auch unsere Veranstalterpartner haben eine Insolvenzversicherung. Damit ist eine Erstattung Ihrer Reisezahlungen im Fall einer Zahlungsunfähigkeit des Reiseveranstalters gewährleistet.

Werde ich informiert, ob meine Reise stattfindet oder nicht?

Wenn feststeht, dass eine Reise nicht durchgeführt werden kann, senden wir Ihnen direkt eine Nachricht an Ihre bei uns hinterlegte Mailadresse (meist die, die Sie bei der Buchung angegeben haben). Checken Sie daher regelmäßig Ihre Mailbox (inkl. Spam-Ordner).

Eine Absage erfolgt aufgrund der dynamischen Lage frühestens 2 Wochen und spätestens 1 Woche vor Reisestart. Wenn es keine Änderungen bei Ihrer Reise gibt erfolgt auch keine extra Benachrichtigung.

Bekomme ich mein Reisegeld zurück wenn meine Reise abgesagt wird?

Wenn wir Ihre Reise absagen müssen können Sie wählen zwischen einer Verschiebung auf einen späteren Termin oder einer Stornierung, bei der Ihre Reisegelder durch uns zurück gezahlt werden.

Auf Leistungen, die Sie in Eigenregie gebucht haben (extra Nächte vor Ort, Zwischenübernachtungen zum Urlaubsort usw.) können wir keinen Einfluss nehmen oder Kosten erstatten.

Was passiert bei einem Lockdown oder Beherbergungsverbot?

Bei einem Lockdown bzw. Beherbergungsverbot am Urlaubsziel müssen wir die Reise leider absagen und können Sie wählen zwischen einer Umbuchung oder Stornierung und Erstattung Ihrer Reisegelder.

Mein Wohnort ist plötzlich Risikogebiet aufgrund hoher Infektionszahlen: Kann ich meinen Urlaub umbuchen?

Wenn in Ihrem Wohnort die Infektionen steigen, kann es passieren, dass Sie nur unter Bestimmungen in ein (Bundes)Land einreisen dürfen. Solang eine Anreise zum Urlaubsziel grundsätzlich möglich ist, besteht kein gesetzlicher Anspruch auf Erstattung.
Ein Schnelltest kann in den meisten Fällen Sicherheit verschaffen, so dass Sie ohne Probleme reisen können (den Fall eines positiven Ergebnisses sichern Sie selbst ab über eine Reiseversicherung).  

Für mein Urlaubsland besteht noch eine Reisewarnung. Kann ich stornieren?

Deutschland hat derzeit beinah alle europäischen Länder als "Risikoländer" eingestuft. Bei Rückreise aus einem Risikogebiet müssen Sie vor Einreise ein Online-Anmeldeformular ausfüllen und ist ggf. ein negativer Test (max. 48 Std. vor Einreise/max 48 Std. nach Einreise) zu erfüllen.

Je nach Bundesland ist ggf. zusätzlich eine 10-14-tätige Quarantäne vorgeschrieben  mit der Option, sich nach 5 Tagen "freitesten" zu lassen.

Wenn Ihre Reise ohne Einschränkungen durchgeführt werden kann (Corona-Hygienemaßnahmen fallen nicht unter "Einschränkungen!) und Sie stornieren trotzdem, fallen Stornierungskosten an. Bei vielen Reisen haben Sie jedoch die Option, bis 4 Wochen vor Anreise auf einen späteren Termin umbuchen zu können. Sprechen Sie uns rechtzeitig an, wenn Sie unsicher sind.

Was ist, wenn für mein Reiseziel oder für die Reiseteilnahme ein Corona-Negativ-Test nötig ist?

Immer mehr europäische Länder öffnen wieder den Tourismus mit Sicherheits- und Hygienekonzepten und -maßnahmen. Dazu wird auch die Vorlage eines Impfnachweises oder negativen Corona-Test gehören, entweder schon bei Einreise und spätestens auch im Hotel.  
Die nachträgliche Änderung der Ein- oder Anreisebedingungen ist für Sie verpflichtend und liegt in Ihrem Verantwortungsbereich. Die Kosten für einen Corona-Test tragen Sie selbst. Wichtig: bei einem ein positiven Corona-Test ist eine Reiseteilnahme nicht möglich und gelten die regulären Stornierungsbedingungen. Um anfallende Stornierungskosten abzusichern raten wir unbedingt zu einem ausreichenden Versicherungsschutz!

Wir informieren Sie vor Reiseantritt, wenn es bei Ihrer gebuchten Reise neue Bestimmungen gibt. Prüfen Sie selbst auch vor Ihrer Anreise die Bestimmungen im Zielgebiet.

Gibt es einen Corona-Versicherungsschutz?

Bei unserem Versicherungspartner HanseMerkur ist die Deckung im Fall einer Corona-Erkrankung in den Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung bereits inkludiert und ersetzt Ihnen die Umbuchungs- oder Stornierungskosten.
Eine Reiserücktrittsversicherung greift darüber hinaus z.B. auch, falls Sie von einer betriebsbedingten Kündigung oder Kurzarbeit aufgrund von Corona betroffen sind. Die Reiseabbruchversicherung deckt Rückreise-Mehrkosten für Mitreisende bei einer Erkrankung an Covid-19. Müssen Sie Ihren Urlaub aufgrund einer angeordneten Quarantäne oder einer Erkrankung an Covid-19 verlängern, erstattet die Versicherung die anfallenden Mehrkosten (bis max. zur Höhe des abgesicherten Preises).

Daher empfehlen wir unbedingt den Abschluss einer Reiseversicherung - eventuell mit einem Corona-Zusatzschutz für den Fall einer häuslichen Quarantäne für Sie oder auch Ihre Mitreisenden.

Infos & Versicherungsabschluss auf unserer Reiseversicherungsseite für einen sorgenlosen Urlaub mit Hund.


Ihre Frage war nicht dabei? Dann können Sie uns natürlich auch gern anrufen unter +49 30 91559021 oder Sie schreiben uns Ihre Frage(n) ganz einfach & jederzeit per E-Mail oder über unser Kontaktformular.